Die forensische Kinder- und Jugendpsychiatrie ist ein Teilgebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie, in welchem kinder- und jugendpsychiatrische Fachkenntnisse auf rechtliche Fragestellungen angewendet werden.

Dieser Tätigkeitsbereich erfordert spezifische Fachkenntnisse und Fähigkeiten, die über den Inhalt der Weiterbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie hinausgehen.

Jugendstrafrechtliche Gutachten

Im Auftrag der Kantonalen Jugendanwaltschaften führt unser Zentrum forensisch-jugendpsychiatrische Begutachtungen von straffälligen Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren durch.

In den Gutachten nehmen wir Stellung zu folgenden Fragen:

  • zum psychischen Gesundheitszustand der Jugendlichen und zu ihrer Persönlichkeitsentwicklung
  • zum Deliktmechanismus
  • zur Einsichts-und Steuerungsfähigkeit
  • zum Rückfallrisiko und zum Risikomanagement
  • zu Strafen und Massnahmen

Die durchschnittliche Bearbeitungszeit für ein forensisch-jugendpsychiatrisches Gutachten beträgt drei Monate.

Kindesschutzgutachten, familienrechtliche Gutachten

Die Gerichte und Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB) ziehen uns als sachverständige Gutachter bei,
wenn die Fälle besonders komplex sind. Unsere Gutachtenstätigkeit bezieht sich auf Fragen im zivilrechtlichen Kindesschutz:

  • Gutachten zur Regelung der elterlichen Sorge und Obhut und Bestimmung der Betreuungsanteile
  • Gutachten zur Beurteilung der Erziehungsfähigkeit von Eltern bzw. Einschätzung einer allfälliger Gefährdung des Kindeswohls
  • Gutachten zur Einschätzung der Notwendigkeit von pädagogischen und psychologischen Erziehungshilfen oder Kindesschutzmassnahmen
  • Gutachten zur fürsorglichen Unterbringung oder Platzierung Minderjähriger .

Die durchschnittliche Bearbeitungszeit für entscheidorientierte Gutachten liegt bei drei Monaten.

Wenn immer möglich, wählen wir ein interventionsorientiertes Vorgehen, bei dem wir gemeinsam mit den Eltern auf einvernehmliche Regelungen im Sinne der Kinder hinwirken. Der zeitliche Rahmen für ein interventionsorientiertes Gutachten beträgt sechs Monate. Sind die Interventionen nicht zielführend, wird in der Regel spätestens nach sechs Monaten ein entscheidorientiertes Vorgehen verfolgt.

Aussagepsychologische Gutachten

Im Auftrag der Staatsanwaltschaften arbeiten wir aussagepsychologische Gutachten zur Beurteilung der Glaubhaftigkeit von Zeugenaussagen Minderjähriger aus.
Neben der Frage der Aussagetüchtigkeit geht es um die Rekonstruktion der Aussageentstehung und die inhaltliche Qualitätsanalyse der Aussagen.

Versicherungsrechtliche Gutachten

Im Auftrag der Invalidenversicherung führen wir kinder- und jugendpsychiatrische Begutachtungen zur Fragestellung durch, ob psychische Behinderungen oder Geburtsgebrechen bei Kindern und Jugendlichen vorliegen und welche medizinischen, schulischen oder beruflichen Massnahmen angezeigt sind.
Dabei stehen vor allem Abklärungen eines allfälligen ADHS/POS und von Autismus-Spektrum-Störungen im Mittelpunkt.

Kosten

Die Kosten für ein Gutachten werden nach Aufwand berechnet und von den auftraggebenden Behörden übernommen.

Gerne erstellen wir für Sie ein Kostendach.

Anfragen für Gutachten und Tätertherapien richten Sie bitte an:

Dr. med. Volker Schmidt
Leitung Forensik

TEL  +41 32 623 08 51
FAX +41 32 623 08 58
volker.schmidt@hin.ch

KONTAKTIEREN SIE UNS ÜBER UNSER FORMULAR, MAIL ODER TELEFON